Dr. med. Christina Lampe

Dr. med. Christina Lampe

Dr. Christina Lampe ist Direktorin des Zentrums für Seltene Krankheiten in der Abteilung für Kinderneurologie, Epileptologie und Sozialmedizin am Universitätsklinikum Gießen. Der Schwerpunkt der Fachärztin für Chirurgie liegt auf kraniozervikalen Stenosen und Skelettprobleme bei MPS. Seit ihrer Tätigkeit an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz behandelt die Medizinerin über 100 pädiatrische und erwachsene Patienten mit Mukopolysaccharidose (MPS) I, II, III, IV und VI. Dr. Lampe war als Co-Forscherin in diverse Phase-III-Studien so z. B. in die Studie MPS IVA und die Re-Survey-Studie bei MPS VI involviert.

Kurse:
Mukopolysaccharidosen (MPS)